page-banner-2018-DE_01.jpg page-banner-2018-DE_02.jpg

Gastlehrende

Juan Dietrich Lange (Berlin)

JDL.jpg
Fotos: JM Mendizza

Juan war unter den ersten in Europa, die Tangolehrer/innen ausbildeten, und trug damit wesentlich dazu bei, dass sich der Argentinische Tango in Deutschland etablieren konnte. Sein breit gefächertes Wissen über lateinamerikanische Tänze und Bewegungstechniken gab er in drei Jahrzehnten an viele Schüler/innen weiter, die ihrerseits Tangostudios in zahlreichen Städten gründeten. Juan hat sein Lehrsystem über die letzten Jahre immer wieder erneuert. Einige Einblicke in seine Module sowie Inhalte, die ihm besonders am Herzen liegen, wird er zum TLT mitbringen. Wir freuen uns auf seine sympathische und ehrliche Art und seinen methodenreichen, fundierten Unterricht!

Infos zum Estudio Sudamerica, zu Juans Biographie sowie viele interessante Texte zum Weiterlesen findet ihr hier: www.estudiosudamerica.de

 

Daniela Pucci & Luis Bianchi (Buenos Aires)

DL.jpg
Fotos: Laelia Milleri & Paola Evelina

Daniela - ursprünglich aus Brasilien - und Luis aus Argentinien lebten und arbeiteten mehrere Jahre in den USA, doch seitdem Töchterchen Francesca auf der Welt ist, haben sie sich wieder in Buenos Aires niedergelassen, wo sie auch ein Tango-Guest House betreiben. Viele Monate im Jahr sind sie aber auf Tournee rund um den Erdball. Weil sie genauso gerne selbst lernen wie sie unterrichten, haben sie ein enormes Repertoire an Stilen, Figuren und Techniken. Abgesehen davon sind sie wirklich nette Menschen mit viel guter Laune, Humor und Herz, die alle begeistern können.

Hier geht's zur homepage der beiden, wo ihr auch eine detaillierte Biographie und Videos findet: www.danielayluis.com

Sabine Zubarik (Erfurt): Intensivtraining

SZ.jpg
Foto: JM Mendizza                      

Am Tango interessiert mich viel, aber am allermeisten, wie er unterrichtet wird. Neben meiner Tangolehrerausbildung in Hamburg habe ich dies vor allem in der Praxis untersucht. Es ist spannend, andere beim Unterrichten zu beobachten, aber auch sich selbst immer wieder kritisch zu hinterfragen.
Ich unterrichte Tango hauptsächlich in Thüringen, und da zuallererst im Tango Argentino e.V. Erfurt, aber auch an anderen Orten Deutschlands (z.B. bei Phantastango und Partoutango) und in den USA - mit verschiedenen Partnern und auch alleine, in beiden Rollen.
Abgesehen von der Praxis erforsche ich den Tango auch wissenschaftstheoretisch in tanz- literatur- und kulturwissenschaftlichen Forschungsprojekten.

Allgemeines - Workshops - Tanzen - Intensiv-Training - Gastlehrende - Gesamtprogramm  - Gebühren - Unterbringung - Orte - Anmeldung - Kontakt